Bevor ich zur  Hochzeit von Josefine und Moritz nach Schweden fuhr, hatte ich schon ihre standesamtliche Hochzeit im Schloss Ahrensburg fotografiert.  Bei ihrer kirchlichen Hochzeit in Schweden wollten die beiden mich dann ebenfalls dabei haben. So kam es, dass ich meinen Kumpel Patrick als 2nd Shooter eingepackt habe und wir mit dem Auto gen Norden aufgebrochen sind. Angekommen in Vadstena haben wir die Location für den nächsten Tag erkundet und sind fix weiter zum Get Together, wo die Familie und die Freunde aus Deutschland und Italien schon fleißig am Grillen waren. Untergebracht waren wir beide in einem gemütlichen, mehrere hundert Jahre alten Haus, das den Nachbarn der Brauteltern gehört. Eigentlich wollten wir nach der langen Fahrt früh ins Bett, aber unser Gastgeber wollte uns unbedingt noch seine Bar zeigen. Sie erwies sich als kleiner, stilechter Irish Pub in einer kleinen, ebenfalls hundertjährigen Steinhütte, wo wir an diesem Abend schon mal eine Einführung in schwedische Gastfreundlichkeit und Lebensart erhielten.

Am nächsten Morgen blieb ich beim Brautstyling, während Patrick gemeinsam mit Moritz auf den nahegelegenen Campingplatz fuhr, wo drei seiner Freunde ihn bereits erwarteten. Bevor es aber zur Trauung ging, hatte Josefines Onkel noch eine große Überraschung für die beiden parat. Drei Monate vor der Hochzeit hatte er einen weißen alten Jaguar gekauft und ihn in der Zwischenzeit extra für die Hochzeit restauriert. Ein schönes Gefährt, oder? Die Trauung fand in der alten Klosterkirche in Vadstena statt, direkt am Vättern See. Nach Gratulation und Gruppenportrait bescherte uns der Himmel einen kräftigen Sommerschauer und alles musste schnell gehen- Braut in den Jaguar, Regenschirme raus und alle anderen liefen so schnell sie konnten zu ihren Autos. Als der Regen dann nach ein paar Minuten aufgehört hatte, konnten wir glücklicherweise ausgiebig am idyllischen See und in der schönen Umgebung der Feierlocation Fotos machen.

Während des Essens konnten wir dann einen typischen und  lustigen schwedischen Brauch beobachten. Sobald die Braut den Raum verlässt, springen alle Frauen im Raum auf, stellen sich in einer Schlange an und geben dem Bräutigam Küsse auf die Wange. Das geht so lange, wie die Braut nicht da ist. Das Gleiche geschieht mit der Braut und allen Männern im Raum, wenn mal der Bräutigam den Raum verlässt. Ach ja, und eines habe ich noch gelernt: die Schweden verstehen was vom Feiern! Dies war eine der ausgelassensten Feiern des ganzen Jahres. Patrick und ich sind noch bis spät in die Nacht geblieben und haben mitgefeiert.

Ein rundum tolles Wochenende, eine fantastische Hochzeit und viel Spaß mit meinem 2nd Shooter Patrick Lipcke.

Kommentare

Leider geil!!!
Hammer Bilder!

    schöne Bilder und schöne Details, wirklich tolle Arbeit!. Herzlichen Glückwunsch!. Sei Gegrüßt!

      Ich freue mich auf dein Feedback

      CLOSE MENU