Die Ostsee ist für mich ein besonderer Ort. Ich habe dort einen großen Teil meiner Kindheit verbracht, jedes Wochenende mit meinen Eltern im Ferienhaus. Der Geruch in der Luft, der Sand unter den Füßen – da bekomme ich ein “zu Hause Gefühl”, wie ich es sonst nur in Hamburg habe. Kein Wunder also, dass die Strandhochzeit in Travemünde von Friederike und Moritz schon vorher zu meinen absoluten Highlights des Jahres gezählt hat.

Mit der Villa Mare in Travemünde hatten die zwei sich eine traumhaft schöne Location direkt an der Promenade mit Blick auf den Strand und die Ostsee ausgesucht. Vom direkt nebenan gelegenen Hotel hatte Friederike einen mega schönen Blick über die Lübecker Bucht mit strahlendem Sonnenschein, während sie von Femke gestylt wurde. Moritz hatte sich derweil mit seinen Kumpels in seinem Zimmer fertig gemacht und noch mal das Trauversprechen geübt. Freunde hatten währenddessen in der Villa alles für die freie Zeremonie aufgebaut. Ein besonders schöner Moment war, als Moritz, entgegen der eigentlichen Planung, nicht im Garten bei den Gästen auf Friederike warten konnte, sondern so aufgeregt war, dass er ihr auf der Promenade entgegen ging und sie dann gemeinsam zu den Gästen und der Zeremonie schritten.

Oh und die Zeremonie… Die beiden hatten sich gewünscht, dass ihre besten Freunde und Trauzeugen die Zeremonie leiten sollten und das haben sie s0 unglaublich wundervoll und herzlich gemacht. Aus dem Sektempfang wurde schnell ein sommerliches Chillen, Friederike und Moritz hatten Flip Flops für alle besorgt, ein Vater ist mit seinem Sohn in die Ostsee gesprungen, es gab eine Hüpfburg (wie geil ist das denn!) und für die Gäste eine DIY Jutebeuteldruckstation. Auch wenn es noch so chillig war, haben für uns für eine Portraitsession vor, auf und in der Ostsee aufgemacht.

Nicht allzu oft höre ich von einer Braut “Sollen wir irgendwie ins Wasser gehen? Sieht das cool aus?” Äh. Ja! Super cool! Nach einem Schlenker zum Naturstrand kamen wir durch Zufall an einem alten Autohaus in Travemünde vorbei, das mich schon am Morgen angelacht hatte und so haben wir noch mal schnell angehalten, auch wenn es schon etwas knapp mit der Zeit war. Nach dem Essen am Abend konnte ich Friederike und Moritz noch mal kurz an den Strand entführen, um das surrealste Licht einzufangen, das ich seit langem gesehen habe. Und ausnahmsweise hatte ich früh Feierabend, da eine der Trauzeuginnen meine liebe Kollegin Julia gewesen war und die Reportage während der Party mit DJ Omar übernommen hatte. Ich denke so gerne an diese wundervolle Hochzeit, Friederike, Moritz und ihre Gäste zurück und freue mich jetzt schon wieder auf den Sommer und den nächsten Ausflug an die Ostsee.

Wenn ihr auch eure Hochzeit plant, vielleicht auch eine wunderschöne Strandhochzeit in Travemünde, woanders an der Ostsee oder Nordsee und auch noch einen Fotografen sucht, dann schreibt mir über das Kontaktformular oder eine Email. Ich freue mich von euch zu hören und euch kennenzulernen.

 

Kommentare

Lieber Till, was für grandiose Bilder (wieder mal ;-)).Von Schmunzeln bis Gänsehaut: alles dabei. ich finde, man spürt, dass Du Dich dort wohl gefühlt hast.
… und deshalb dann fliegt auch noch die Möwe in dem Sonnenuntergangsbild genau zur richtigen Zeit vorbei :-D

Liebe Grüße, Kathrin

    Ich freue mich auf dein Feedback

    CLOSE MENU

    Cookie-Einstellung

    Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

    Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

    Ihre Auswahl wurde gespeichert!

    Hilfe

    Hilfe

    Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

    • Alle Cookies zulassen:
      Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
    • Nur First-Party-Cookies zulassen:
      Nur Cookies von dieser Webseite.

    Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

    Zurück